RANDZONE

transalp_randzone


hier möchte ich Euch auf ein wunderbares Stück Musik, von transalp verlinken.

Klickt einfach auf das Bild und taucht rein!
transalp selbst schrieb dazu:
„this piece starts very silent and builds up
rather slowly,but you will be rewarded if you can stand it …
it has been
composed on the occasion of an exhibition by sebastian gündel at
ausstellungsraum bautzner69 and consists of fieldrecordings and
layers of analogue synth lines.“

—————————————————————————————
today I have a wonderful piece of music from transalp for you.
just click on the picture and dive away! And this are some thoughts transalp
wants to share with you:
„this piece starts very silent and builds up
rather slowly,but you will be rewarded if you can stand it …
it has been
composed on the occasion of an exhibition by sebastian gündel at
ausstellungsraum bautzner69 and consists of fieldrecordings and
layers of analogue synth lines.“

© released 17 April 2013
written, peformed and recorded by sebastian drichelt.
cover artwork contains photographies by katja dannowski and sebastian drichelt.

Graukläge

manchmal spricht man von Klangfarbe, das trifft es hier nicht ganz, Klangschwärzen und Grauklänge entstehen, wenn diese Musik aus meinen Kopfhörern kommt. Obwohl:
hier und da ist auch ein tiefes Blau zu fühlen. Bei „sternzwirn“  von der strom EP, klirren silbrige, goldene Fäden, Punkte und feines Glas leicht aneinander. So kommen die Klangfarben eher sanft und melancholisch daher, vielleicht wie das farbige Grau von Wolken. //

Mit der Musik von trans alp // Sebastian Drichelt // Musiker und Grafiker aus Dresden, kann man sich mühelos aus dieser Welt ausklinken. „Graukläge“ weiterlesen