Wann ist dieses Gestern?

 

 

Team Alexandre Bailly, Anna Bierler, Fritzi Jarmatz, Steffen Schuhmann

Im Rahmen eines interdiziplinären Projektes erdachten wir eine Ausstellungsneukonzeption samt Neugestaltung für das Regional- und Stadtmuseum der Brandenburgischen Stadt Beeskow. Unser Entwurf versucht direkt in der Lebenswirklichkeit der Region anzuknüpfen und die Bewohner* innen in die Gestaltung miteinzubeziehen – wir erzählen Beeskow ausgehend vom Stadtbild und seiner Transformation.
Ein begehbarer Stadtplan eröffnet den Rundgang durch die Ausstellung. Hier ist die Gegenwart abgebildet: die Straßenzüge, die Häuser und der Fluss. Prägnante Gebäude werden als Betonmodelle dargestellt. Durch sie können wir einerseits Werden und Wandel der Stadtentwicklung veranschaulichen, andererseits eröffnen diese Orte Gedankenräume und werfen Themen auf, die in die Gegenwart und Zukunft der Stadt weisen. Über dem Stadtplan verdichten und überlagern sich in Bilderwolken – aus dem sehr reichhaltigen Archivbestand des Stadtmuseums – Themen der Region und des Alltags von gestern bis heute.
In den übrigen Räumen des Museums wird diese multiperspektivische Erzählweise aufgegriffen. Anhand von konkreten Orten kann tiefer in Themen wie Mobilität, Industrialisierung oder Migration eingetaucht werden. Wichtig ist uns dabei ein partizipative Ansatz, der die Bewohner*innen und andere Interessierte mit Workshops, Sammlungsaufrufen, Interaktionen, Zukunftstreffen in die Neukonzeption einbindet.
Geplant ist eine Umsetzung bis 2019. Eine Workshopreihe beginnt im April 2018.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s