Mit Herz & Schnauze

Ein visueller Einblick in mein (Master)Projekt »Mit Herz und Schnauze«.
Interviewgespräche, eingerahmt von Prolog und Epilog, erzählen in 9+ mehr Blickwinkeln über das Leben (in Berlin).Durchbrochen von schnapschussartigen Höraufzeichnungen in der U8.
Der Textteil steht einem Bildteil aus privaten Fotoalbenbildern der Erzählenden, sowie Dokumenten und Handyfotos voran. Verbunden sind beide Teile durch Details in der Bindung, Gestaltungsraster/ -elemente und Bildverweise im Miniaturformat.
Der kleine Band versteht sich als Sammlung zwischen zwei Buchdeckeln, die im besten Fall die Lesenden zu immer neuen Fragen führt.

Nach Spur der Steine …

… ist vor: Denk bloß nicht ich heule (klick) –
Dieser wunderbarer DEFA Film aus den 60ern, wurde ebenso wie Spur der Steine, Das Kaninchen bin ich, Fräulein Schmetterling und viele andere Filme, Bücher … beim sogenannten Kahlschlagplenum  im Jahr 1965 verboten. Denk bloß nicht ich heule, wurde erst in den 90er Jahren rekonstruiert und ist erstaunlicherweise irgendwie immernoch aktuell
und einfach toll!