Mit Worten (1)

Auf der Suche nach dem Ton in mir, der die selbe Schwingung hat,
wie das Gefühl für Dich. So lange ich den nicht gefunden habe,
kreisen die Worte wie kleine Vögel, ohne Stromleitungen zum
drauf sitzen, durch mein Herz.

Da sind auch ein paar Wolken, mit lichten Rädern, drin und
Sonnenstrahlen, die in deinen Augenwinkeln sitzen, wenn du
(mich an)lachst.

Ich suche diesen Ton der zwischen uns hin und her schwingt,
deinen Ton und meinen Ton, mal laut mal leise, hin und her,
auf Luft getragen.
Der in meinen Bauch fällt, wenn ich dein Gesicht sehe, deine
Stimme höre, deine Siluette irgendwo rumsteht.
Da wohnst du, in diesem Körper.
Woher kommt der Ton?

Die Worte fliegen, der Satz kreist, alles was beschrieben
werden kann schwebt dazwischen.

 

 

Alle Rechte bei Fritzi Jarmatz 2017

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s