Mario Giacomelli – gelebtes schwarz/ weiß

Mario Giacomelli, Priesterserie 1961-1963 © Simone Giacomelli
Mario Giacomelli, Priesterserie 1961-1963 © Simone Giacomelli

nie hat ein Newsletter von photography now weh getan wie dieser ;)
Die wundersamen Bilder des großen Mario Giacomelli werden erstmals in großer Zahl in Berlin, also für mich fussnah, ausgestellt. Um diese Nachricht schnell weiterzuverteilen habe ich (barfuss) meinen Arbeitsplatz verlassen, um in das andere Zimmer zu rennen, blieb dabei mit meinem kleinen Zeh (seit Jahren immer der des rechten Fusses) an der Tür hängen. Ein Knacks, ein Schrei – vorbei vorbei. Das ist eine gute Woche her, ich kann wieder laufen, meinen Fuss in einen Stiefel (fast ohne Schmerz) zwängen und natürlich endlich diesen Beitrag verfassen.

Also zu sehen (unbedingt!)
100 Fotografien von Mario Giacomelli (1925 – 2000)
vom 10. November 2011 bis 22. Januar 2012 im
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
WILLY-BRANDT-HAUS
Stresemannstr. 28, 10963 Berlin
Bus M41, U-Bhf. Hallesches Tor

Der Eintritt ist frei, aber ein Ausweiß ist mitzubringen.
Wer kommt mit?

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s