stadtfluch t

auf gehts, schnell die Tasche gepackt, all die kleinen Dinge und holperdiestolper weg weg aus hier und

hinterm Rücken bleibt nicht mal mehr mein Schatten kleben, denn hier sind nur Sonnengrade… abgewischt die müden Augen und sehnsüchtigen Blicke zum Leben, der die da Grillen und sitzen und Bier trinken und reden, als ob das alles einfach so von selbst passiert… Aber hei, alte Trine, keine Träne, ach pfff woher denn nee nee das ist doch nur der Fahrtwind im Auge und überhaupt: nein, ich mag, das kleine Café in der Strasse, den Waschsalon um die Ecke, den Fluss fast vor dem Haus und die Katzensuchhelfer, die immer wissen wer man ist … doch nun kurz mal Pause gedrückt und Luft (richtige Luft) geschnappt, für die nächste Tauchstation … ab gehts

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s