Dessaugefühle

Liebe Leute,

wie Ihr wißt, beschäftigt mich das „Dessaugefühl“ seit einiger Zeit und weil ich das kreativ nutzen will und nebenbei noch ein Thema für meine Bacchelorarbeit gesucht habe, will ich das Praktische mit dem Nützlichen verbinden…

hier haben also alle Dessaubewohner, Dessaukenner, Besucher und sonstige die Möglichkeit Ihren Standpunkt zu vertreten.. ich bin gespannt!!!!!

innenaußen

4 Gedanken zu „Dessaugefühle

  1. das »dessaugefuehl«, eine diskussionsrunde.

    find ich gut. und wie basteltst du das mit einer
    graphikdesignbacchelorarbeit zusammen?

    das problem, warum viele – vorwiegend studenten –
    das »dessaugefuehl« meist mit laaangeweile,
    lethargie&co verbinden kommt denk ich daher, dass
    der groesste teil dieser am wochenende nach hause
    faehrt, weg von dessau. . .es geht ja nix in diesem
    kaff – also einmal umdrehen und abhauen .. …aber
    liegt nicht genau da das problem? sind es nicht genau
    die studenten, die hier etwas bewegen koennen; in
    einer stadt, wo es von haus aus wenig jugend(+kultur)
    gibt. . …

    ich hab, fuer alle unwissenden, sieben jahre in dessau
    gelebt und kann mich entsinnen, dass wir was auf die
    beine gestellt haben – erste parties in der brauerei, der
    alten stadtschwimmhalle, der orangerie in mosigkau. . ..
    und selbst aus der ferne und jaaaahre spaeter gelang
    uns das mit recht grossem erfolg (http://www.flickr.com/photos/euthymie/sets/72157594170359519/)

    was ich auch noch weiss, bis auf ein paar homeparties
    habe ich damals nie allzuviel vom dessauer studentenleben
    mitbekommen .. .sehr merkwuerdig. . .also ihr dessauer
    auf zeit. . . .stellt was auf die beine. . .etabliert und zeigt
    euch im stadtleben .. .nehmt euch ein vorbild fritze und crew!
    und wenn ich mal da bin und nen flyer finde, komm ich gern
    zum tanzen vorbei (-:

    cheers, patrick

  2. Nur eine Meinung zu Dessau???
    Seid Ihr alle umgezogen?
    Danke für Deinen Beitrag Patrick..
    zum tanzen warst Du ja nun da..
    willst Du Deine Bilder nicht auch
    auf flickr stellen?

    Liebe Grüße
    Fritzi

  3. Was Patrick sagt, bringt es schon auf den Punkt. Die ganze Farse dieser Antihaltung diverser Studenten ist, ihren Unterhaltungskonsum zu stillen und das auf einfacher ArtundWeise, ohne sich großartig anstrengen zu müssen. Ja und das kann man am besten im Internet oder in größeren Städten. Dort gibt es funktionierende Netzwerke, Ideologien die nicht nur von ein paar Leuten benutzt/geteilt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s